1000facher Sozialbetrug in Gelsenkirchen

Am 04.08.2016 berichtet die Zeit davon wie tausende Zuwanderer aus dem Osten, Rumänen und Bulgaren, in Gelsenkirchen organisiert den Sozialstaat ausbeuten. Sie passen sich nicht an, sie halten sich nicht an Regeln, lassen ganze Wohngegenden verwahrlosen und schleppen Ratten und Kakerlaken mit ein. Man spricht kaum ein Wort Deutsch, aber mit den Möglichkeiten des deutschen Sozialstaates kennt man sich gut aus. Mit Scheinjobs und Scheinselbständigkeiten erschwindeln sich kriminelle Großfamilien Tausende von Euro monatlich. Man lacht über den dummen Deutschen, aber der lässt es sich weiter gefallen. Man will ja kein Rassist sein. Das sind ja alles nur Einzelfälle und böse Vorurteile…

Drucken

HERZLICH WILLKOMMEN

Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat ist um 19 Uhr Stammtisch-Treffen von Interessenten und Mitgliedern im Restaurant Maestral, Eichborndamm 236, 13437 Berlin. (Telefonische Anfragen unter Tel. 030 / 40 37 56 55) Siehe auch Termine !

UMFRAGE

Halten Sie die Aleppo Busse vor dem Brandenburger Tor für ein Kunstwerk oder eher nicht?

Ergebnis

Loading ... Loading ...

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende! Vielen Dank!

Facebook

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Die der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen